Das ENSEMBLE MUSICA VIVA HANNOVER wurde im Jahre 1982 von Wulf Konold zusammen mit in dem Bereich der Neuen Musik aktiven Hannoverschen Musikern gegründet, seit 1994 wird es von dem Geiger Hans-Christian Euler künstlerisch geleitet, seit 2003 auch dirigiert. Mit Sopran, Flöte, Klarinette, Klavier, Schlagzeug und Streichquintett orientiert sich die Besetzung von MUSICA VIVA an Arnold Schönbergs ‘Pierrot Lunaire’, sie wird jedoch gegebenenfalls für die Bedürfnisse der jeweiligen Programme modifiziert.

Eine Reihe verschiedener Programmkonzeptionen prägen die Arbeit des Ensembles: Wie einerseits Konzerte Signifikantes einzelner Komponisten zeigen sollen, so beziehen sich andererseits Programme auf die unterschiedlichen Strömungen der Musik einzelner Länder. Ein anderer wesentlicher Punkt von Hans-Christian Eulers Interesse ist das Spannungsfeld zwischen „Altem“ und „Neuem“, Brücken schlagend auch einmal zwischen den Jahrhunderten. Eine Vielzahl von Uraufführungen, Konzerte zu Ausstellungen und Lesungen, aber auch entsprechende Erfahrungen innerhalb der Klassischen Moderne zeigen MUSICA VIVA als ein vielseitiges Ensemble. Im Interesse nachhaltiger Vermittlung werden zu einem Projekt in der Regel Einführungen und auch diverse Veranstaltungen für Schüler angeboten. Darüber hinaus ist MUSICA VIVA bei einer Reihe von Festivals aufgetreten und hat an diversen Rundfunk- und CD-Produktionen mitgewirkt. Zu Beginn des Jahres 2009 ist bei Edition Zeitklang eine CD mit Werken von Isang Yun, Erwin Koch-Raphael und Martin-Christoph Redel erschienen.

ENSEMBLE MUSICA VIVA HANNOVER ist seit 2007 Mitglied und Kooperationspartner von Musik 21 Niedersachsen.